Basel Lawjobfair Logo  

Datenschutz

Welche Daten werden gespeichert?

Die persönlichen Daten, welche in der Basel Lawjobfair Datenbank gespeichert werden, bestehen aus den Profilen der Bewerberinnen und Bewerber bzw. der privaten und öffentlichen Arbeitgeber und einigen login- und eventspezifischen Angaben. Sämtliche Angaben, die Aussagen über den Benutzer machen, können von diesem jederzeit in seinem Profil eingesehen und geändert werden.

Was passiert mit den gespeicherten Daten?

Daten in der Basel Lawjobfair Datenbank werden ausschliesslich im Rahmen der durch die Juristische Fakultät der Universität Basel veranstalteten Basel Lawjobfair Interviews verwendet und sind keiner Drittperson zugänglich.

Wer kann meine Daten einsehen?

Bewerberdaten

Die Profildaten der Bewerberinnen und Bewerber können nur von Arbeitgebern eingesehen werden, für welche sie freigegeben wurden - und dies nur im Rahmen der Interviewrunde. Bei seiner Anmeldung zum Basel Lawjobfair Interview kann der Bewerber wählen, ob er seine Daten sämtlichen teilnehmenden Arbeitgebern, oder nur den von ihm ausgewählten zugänglich machen will. Ausserhalb der Basel Lawjobfair können die Daten nur mit dem ausdrücklichen Einverständnis der Bewerberin oder des Bewerbers weitergegeben werden. Dieses Einverständnis ist weder implizit noch explizit durch die Eintragung oder Anmeldung zur Basel Lawjobfair gegeben.

Firmendaten

Die Profildaten der privaten und öffentlichen Arbeitgeber können im Rahmen derjenigen Basel Lawjobfair, für welche sie sich angemeldet haben, von jedermann eingesehen werden. Ausserhalb dieses Rahmens besteht keine Möglichkeit, auf die Firmendaten zuzugreifen.

 

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für das Öffentlichwerden und damit zusammenhängende Persönlichkeitsverletzungen aufgrund softwarebedingter Fehler.